Summer in the City – intensiv und reich gesegnet

Vom 29.7. bis 2.8. konnten wir unsere zweisprachige missionarische Woche für Kinder und Jugendliche bereits zum sechsten Mal durchführen. Dieses Jahr stand sie unter dem Motto „The incredible Race“ (das unglaubliche Rennen). Es hatten sich täglich zwischen 70 und 80 Teilnehmer angemeldet, die jeden Morgen mit großer Begeisterung an der Vacation Bible School, den Kreativ- und Sportprogrammen und den Jugend-abenden teilnahmen (Gruppenbild siehe Rückseite).

In Kleingruppen eingeteilt verbrachten die Kinder jeden Tag eine halbe Stunde an den Stationen: missions, bible study, worship, sports and snack und crafts (Mission, biblische Geschichte, Lobpreis, Sport und Snack und Basteln) und lernten, was es mit Jesus und dem Glauben auf sich hat. Das gemeinsame, heiß ersehnte und liebevoll zubereitete Mittagessen gehörte ebenso zu den Höhepunkten wie das gemeinsame Plenum, in welchem alle Kinder in die Thematik des Tages eingeführt wurden und neue Lieder lernten. Es war sehr berührend zu sehen, wie die Kinder mit großem Elan dabei waren, mit voller Konzentration und großer Freude Bewegungen zu den Liedern lernten, die sie garantiert nicht so schnell vergessen werden, weil ihnen das Gesungene buchstäblich in Fleisch und Blut überging.

Auch Kinder sollen lernen, zu teilen. So haben wir zum einen Geld gesammelt für eine Organisation, die hungernden Kindern weltweit mit Lebensmitteln ein menschenwürdiges Leben ermöglicht; zum anderen geht die andere Hälfte des gesammelten Geldes an „Nachbarn in Not“ hier in Sindelfingen.

Jedes Jahr ist es erneut ein großer Segen, dabei sein zu dürfen, wenn junge Menschen sich für den Glauben öffnen und Jesus kennen lernen. Für die meisten von ihnen war es nicht die erste Teilnahme – etliche waren tatsächlich jedes Jahr dabei.

Welch ein Segen, wenn sie die gute Nachricht von Jesus altersgerecht hören und
erleben!

Für mich persönlich war es ein großes Geschenk, dass viele meiner Schüler erneut Teil der Teeniegruppe waren und etliche ihre Entscheidung für Jesus bekräftigt oder erneuert haben. Viele haben Erfahrungen mit Gott gemacht, auch an den Jugend-abenden, wo persönliche Zeugnisse und starker Lobpreis uns allen nahe gingen und der Heilige Geist unter uns wirken konnte. Viele intensive seelsorgerliche Gespräche und Gebete beendeten die Abende teilweise lange nach dem offiziellen Ende.


Gut besucht war auch der Abschlussnachmittag mit Kindern, Jugendlichen und Eltern, an dem die Kinder selbst darstellen durften, was sie gelernt und erlebt haben, was auch Eltern, Freunde und Verwandte begeisterte und anschließend manch gutes Gespräch ermöglichte.

Von ganzem Herzen danke ich allen Mitarbeitern, die diese Woche ermöglicht haben! Mit unendlichem Einsatz und Eifer wurde geplant, organisiert, gekocht, aufgeräumt, geputzt, gebetet, vor Ort und täglich auch in vielen Wohnzimmern bei Euch zuhause. Durch Eure treuen Gebete durften wir viel Bewahrung und Segen erleben!

 

Bitte betet weiter mit, dass wir die Kinder auch nach der Ferienzeit erreichen und die begonnene Arbeit fortgesetzt werden kann, damit die junge Generation im Glauben wächst und zu Nachfolgerinnen und Nachfolgern Jesu wird, die sein Reich weiter bauen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen