ACK-Gottesdienst am 8. September in der Martinskirche

09 08 ACK GoDiWitterungsbedingt fand der Gottesdienst der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Sindelfingen zum Ferienende diesmal nicht im Sommerhofenpark, sondern in der Martinskirche statt. „Hier bin ich, Herr, sende mich!“ (Jesaja 6, 8) war das Thema, das den ganzen Gottesdienst prägte.

Pastor Steffen Kahl (ev.-freikl.), hielt seine letzte Predigt im Rahmen der ACK als stellvertretender Vorsitzender, in der er seit über elf Jahren die Friedenskirche als Delegierter vertreten und aktiv mitgewirkt hat. Die eigene und die gemeinsame Berufung durch die tatsächliche Gegenwart des Himmels zu erkennen und zu leben – auch konfessionsübergreifend, weil der Herr Jesus Christus auch keiner Konfession exklusiv angehört ... – entfaltete er eindrücklich am Beispiel der Berufung des Jesaja. Viele haben sich ermutigen lassen, ihre Berufung (weiter) zu leben, auch wenn es einen Preis hat. Anstrengend ist das Leben in jedem Fall, die Frage ist nur, für welche Ziele man sich anstrengt. „The greater cause“, der größere Begründungszusammenhang macht unser Leben sinnvoll, wenn wir ihm folgen: „Herr, komm und richte Deine Herrschaft auf – auch durch mich und uns!“.

Als neuer Jugendreferent des CVJM Sindelfingen wurde Julian Böhringer (ev.) in seinen Dienst eingesegnet und begrüßt und zwei neue FSJ’ler (Freiwilliges
Soziales Jahr) des CVJM wurden ebenfalls herzlich willkommen geheißen. Pfarrer Andreas Hiller (ev.) leitete zusammen mit Pastoralreferentin Ingrid Wedl (kath.) und der Vorsitzenden des CVJM Sindelfingen, Christine Arndt (ev.), den Gottes-dienst, der vom Posaunenchor musikalisch sehr flott geprägt wurde.

Schön, dass der Gottesdienst in der Martinskirche sehr gut besucht war – wenn viele ihre Berufung allein und gemeinsam entschiedener und fröhlicher leben, dann hat er sich auch nachhaltig „gelohnt“. Für diesen Weg haben wir am Ende gemeinsam den Segen Gottes empfangen.

Steffen Kahl