Rückblick Gemeindebibelschule: „Apologetik – mit Köpfchen den Glauben nachvollziehbar machen“

2019 10 GBS ApologetikAn drei Abenden trafen sich jeweils etwa 15 Personen, um an einer besonderen Staffel der Bibelschule teilzunehmen. Das Thema war dieses Mal Apologetik. Das bedeutet: Die Verteidigung des christlichen Glaubens mit vernünftigen Gründen. Das Denken über viele Glaubensthemen wurde herausgefordert. Logisch hergeleitete Beweise und Denkweisen führen oftmals zu neuen Erkenntnissen bei Nichtgläubigen. Auch bei Gläubigen können sie neue Sichtweisen hervorrufen.

Die Apologetik hilft, mit anderen zu Glaubensthemen ins Gespräch zu kommen. Im besten Fall führt sie dazu, bei Heiden die Steine auf ihrem Weg zu Gott zu beseitigen. In diesem Sinne nannte Rolf eine Menge wissenschaftlicher, insbesondere philosophischer Argumente für die Einmaligkeit des Menschen, die Erkennbarkeit Gottes und die Gottessohnschaft Jesu. Dennoch war es auch für Nicht-Wissenschaftler nachvollziehbar und anwendbar.

Anhand typischer Einwänden Ungläubiger konnte Rolf Fehler in atheistischen Denkmustern offenlegen. Steffen erklärte und untermauerte viele Aussagen mit Bibelstellen und erklärte Zusammenhänge theologisch. Über eine Fortsetzung wird nachgedacht.

Wer an den Folien (pdf) bzw. Audiomitschnitten (mp3) interessiert ist, wende sich an Steffen oder Rolf.

Beate E.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen